Es stellt sich vor: Das neue Logo der Stadt Kornwestheim

Das neue Logo.
So sieht das neue Logo aus, das die Stadt Kornwestheim zu einer Marke macht. 

Das neue Logo der Stadt Kornwestheim zeichnet sich durch eine klare und moderne Formensprache aus. Es soll dazu beitragen, die Stadt Kornwestheim als Marke in der Region und darüber hinaus zu etablieren.

Ob Briefköpfe, Homepage, Flyer, Broschüren der städtischen Einrichtungen oder Stadtfahnen – das neue Logo in einem warmen Gelbton ist an vielen verschiedenen Stellen zu finden. Es soll die Kornwestheimerinnen und Kornwestheimer in den nächsten Jahren und Jahrzehnten begleiten.

Wie ist es zu dem neuen Logo gekommen?

Im Herbst 2019 hat die Stadtverwaltung im Zusammenhang mit dem notwendigen Relaunch der städtischen Homepage ein Vergabeverfahren durchgeführt. Während ein Teil der Ausschreibung sich mit der Neugestaltung des Webdesigns befasste, ging es bei dem zweiten Teil um das Corporate Design inklusive Logo.

Im Oktober 2019 stimmte der Gemeinderat der Beauftragung der Agentur kreisform mit Sitz in Esslingen zur Umsetzung des Relaunches von Webdesign und Corporate Design zu. Für die Entwicklung eines modernisierten städtischen Logos wurde die Verwaltung dagegen beauftragt, zunächst eine Arbeitsgruppe unter Mitwirkung von kreisform zu gründen und einen begleitenden Workshop durchzuführen.

In der Arbeitsgruppe wirkten neben kreisform, der Verwaltungsspitze, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stabsstelle Gremien- und Öffentlichkeitsarbeit auch Vertreterinnen und Vertreter der im Gemeinderat vertretenen Fraktionen mit. In dem gemeinsamen Workshop haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Ideen gesammelt, gebündelt und sich mit vielfältigen Fragestellungen beschäftigt: Was verbindet man mit der Stadt Kornwestheim? Was soll mit einem städtischen Logo zum Ausdruck gebracht werden? Wie können Tradition und Herkunft im Spannungsfeld mit Gegenwart und Moderne verknüpft werden? Wie kann sich Kornwestheim attraktiv und zeitgemäß präsentieren?

Die Antwort auf diese Fragen lieferten schließlich die kreativen Köpfe von kreisform. Sie rückten die für Kornwestheim charakteristischen Elemente wie Rathausturm und Getreideähren in den Mittelpunkt der grafischen Darstellung und verpassten ihnen einen modernen Anstrich. Gleichzeitig gelang es, die vielen Anforderungen zu erfüllen, die an ein Logo heutzutage gestellt werden: Es soll plakativ und einprägsam sein, seine Aussagekraft im Schwarz-Weiß-Druck beibehalten, über einen hohen Wiedererkennungswert verfügen und vor allem auch in der digitalen Medienlandschaft vielseitig einsetzbar sein.

In der öffentlichen Sitzung des Gemeinderates am 16. Juli 2020 hat die Agentur kreisform den Entwurf des neuen Logos schließlich vorgestellt. Der Gemeinderat hat mit seiner einstimmigen Zustimmung den Startschuss für die Umsetzung gegeben. Seitdem wird das bisherige Logo schrittweise durch das neue ersetzt.

Was ist in dem Logo zu erkennen?

Das Logo lässt viel Spielraum für Interpretationen. Es handelt es sich zum einen um die vereinfachte Darstellung von Getreidekörnern, wie sie in einer Ähre angeordnet sind. Diese wurde mit einer ebenfalls reduzierten Skizze des Rathausturms mit seinen prägnanten Längsstreben kombiniert. Das Logo schlägt somit eine Brücke zwischen der Tradition, die sich in der Geschichte und im Namen der Stadt Kornwestheim widerspiegelt, und der Gegenwart. Gleichzeitig ist es ein Schritt in die Zukunft der Stadt Kornwestheim.

Ein Statement wird auch mit der grafischen Gestaltung des Stadtnamens gesetzt. Denn dieser ist in drei Silben unterteilt und mit einem Punkt versehen. So ist aus dem Stadtnamen eine Marke geworden.

Das Logo wird es künftig in verschiedenen Ausführungen geben, so zum Beispiel mit der Schrift unterhalb des Signets, ohne den Zusatz "Stadt" oder auch mit der gängigen Abkürzung "KWH". Der Punkt hinter dem Stadtnamen stellt dabei ein Statement dar: Das ist Kornwestheim.

Kontakt

Frau Ursula Keck

Oberbürgermeisterin

Bild des persönlichen Kontakts "Frau Keck"
Telefon 07154 202-8001
Fax 07154 202-8710
Öffnungszeiten: nach Vereinbarung
Gebäude: Rathaus
Raum: 142