Wahlen / Statistik

Hier finden Sie rechtzeitig vor den jeweiligen Wahlen alle wichtigen Informationen zur betreffenden Wahl, wer in Kornwestheim wahlberechtigt ist und wie Sie Briefwahl beantragen können.

Das Wahljahr 2021

Nachfolgend finden Sie alles Wissenswerte zu den Wahlen im Jahr 2021. Alle Daten zu den Wahlen können auch auf folgender Seite abgerufen werden:

Bundestagswahlen BW 26. September 2021

Wissenswertes

Fragen und Antworten

Wann findet die Wahl statt und wer wird gewählt?

Die kommende Bundestagswahl – offiziell „Wahl zum 20. Deutschen Bundestag“ genannt – findet am 26. September 2021 statt.
 

Wer ist wahlberechtigt?

Sie dürfen wählen, wenn Sie am Wahltag mindestens 18 Jahre alt sind, die deutsche Staatsbürgerschaft haben, seit mindestens drei Monaten in Deutschland wohnen und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.
Gerne gibt Ihnen das Bürgerbüro unter 07154/202-8040 Auskunft.

Darf ich als Auslandsdeutsche oder -deutscher wählen?

Wenn Sie Deutsche oder Deutscher sind, aber keinen Wohnsitz mehr in Deutschland haben, sind Sie unter bestimmten Voraussetzungen wahlberechtigt. Sie müssen aber einen Antrag stellen, um ins Wählerverzeichnis eingetragen zu werden. Zuständig ist die Gemeinde in Deutschland, in der Sie zuletzt mit Hauptwohnsitz gemeldet waren.

Ich habe eine Wahlbenachrichtigung erhalten

Die Wahlbenachrichtigung informiert Sie über:

  • den Wahltag und Wahlzeitraum
  • Ihre Wählernummer und den Wahlbezirk (Wahllokal)
  • ggf. mit dem Vermerk, ob das Wahllokal rollstuhlgerecht ist.

Bitte bringen Sie zur Wahl Ihre Wahlbenachrichtigung, Ihren Personalausweis oder Reisepass in Ihr Wahllokal mit. 

Was mache ich, wenn ich keine Wahlbenachrichtigung erhalten habe?

Sollten Sie bis Sonntag, 05. September 2021, noch keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben, wenden Sie sich bitte an das Bürgerbüro im Rathaus, Jakob-Sigle Platz 1, 70806 Kornwestheim.

Telefonische Auskünfte erhalten Sie unter: 07154/202-8040.

Ich habe meine Wahlbenachrichtigung verlegt

Sie können Ihre Stimmabgabe auch ohne Wahlbenachrichtigung vornehmen, sofern Sie im richtigen Wahllokal sind. Dies können Sie im Vorfeld im Bürgerbüro 07154 202-8040 erfragen. In diesem Fall ist Ihr Personalausweis oder Reisepass bzw. Identitätsausweis zur Vorlage im Wahllokal zwingend notwendig.

Wie sieht der Stimmzettel aus?

Hier (145,6 KB) finden Sie ein Muster von dem Stimmzettel für die Bundestagswahl.

Wie viele Stimmen habe ich?

Jede Wählerin und jeder Wähler hat zwei Stimmen: Mit der Erststimme wird der oder die Wahlkreisabgeordnete im Wege der Direktwahl gewählt. Sie wird auf der linken Stimmzettelhälfte abgegeben. Mit der Zweitstimme, die auf der rechten Stimmzettelhälfte vergeben wird, wählt man die Landesliste einer Partei.
Um jeden Zweifel auszuschließen, sollte bei der Stimmabgabe ein Kreuz (x) in den Kreis bei dem Wahlvorschlag eingetragen werden, der die Stimme erhalten soll. Möglich ist auch eine andere eindeutige Kennzeichnung.

Wie kann ich meine Stimmen vergeben?

Bei der Urnenwahl falten Sie den Stimmzettel nach der Stimmabgabe so, dass Ihre Stimmabgabe nicht erkennbar ist. Es werden keine Wahlumschläge mehr verwendet.

Hinweis: Der Wahlvorschlag, für den die Stimme abgegeben wird, darf nicht geändert werden, also auch nicht etwa durch Streichung von Personen. Sie dürfen auch keine Vorbehalte, beleidigende oder auf die Person des Wählers hinweisende Zusätze anfügen. Dies führt dazu, dass Ihre Stimme ungültig wird.

Was muss ich am Wahltag beachten?

Nehmen Sie am Wahltag, 26. September 2021, Ihre Wahlbenachrichtigung sowie Ihren Personalausweis oder Reisepass bzw. Identitätsausweis ins Wahllokal mit. Anhand der Wahlbenachrichtigung können die Wahlhelfer kontrollieren, ob Sie sich im richtigen Wahllokal befinden. Dort erhalten Sie dann Ihren Stimmzettel. Die Wahllokale sind am 26. September 2021 von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

Kann ich auch wählen, wenn ich am Wahltag verhindert bin? Wie funktioniert die Briefwahl?

Hier können Sie Ihre Briefwahlunterlagen gleich beantragen. Bitte geben Sie Ihre Antragsdaten (mit Wahl-bezirk und Wählernummer) ein. Alternativ kann mit einem Smartphone der QR-Code auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung gescannt und so direkt der vorausgefüllte Antrag geöffnet werden. Der Verwendung von Cookies muss zugestimmt werden, bei Verwendung des QR-Codes muss noch das Geburtsdatum ergänzt werden. In beiden Fällen brauchen Sie ihre Wahlbenachrichtigung.

Ab Montag, 30. August 2021 persönlich im Wahlbüro des Bürgerbüros die Briefwahlunterlagen abholen und gegebenenfalls sofort wählen. Wer sich dazu entscheidet, sollte seine Wahlbenachrichtigung mitbringen.

Wer den Wahlscheinantrag für einen Anderen stellt oder dessen Unterlagen in Empfang nimmt, muss durch eine schriftliche Vollmacht nachweisen, dass er dazu berechtigt ist (hierzu bitte auch die Vollmacht auf der Wahlbenachrichtigung unterschreiben und ausfüllen).

Die Briefwahlunterlagen werden den Antragstellern dann innerhalb weniger Tage zugestellt. Eine persönliche Abholung der Briefwahlunterlagen im Bürgerbüro, Zimmer 003, im Rathaus ist bis zum Freitag, den 24. September 2021, 18 Uhr möglich.

Im Falle einer nachgewiesenen, plötzlichen Erkrankung, die ein Aufsuchen des Wahlraumes nicht oder nur unter unzumutbaren Schwierigkeiten möglich macht, kann der Antrag auf Ausstellung eines Wahlscheines noch bis 15 Uhr am Wahltag selbst direkt im Bürgerbüro, Zimmer 003, gestellt werden.

Damit Ihre Stimme zählt, ist es ganz besonders wichtig, dass Sie die im unteren Teil des Wahlscheins vorgedruckte eidesstattliche Versicherung ausfüllen und unterschreiben. Ansonsten wird der Wahlbrief vom Briefwahlvorstand zurückgewiesen.

Bitte beachten Sie, dass Sie Briefwahlunterlagen rechtzeitig zurücksenden. Die Wahlbriefumschläge müssen spätestens am Wahltag bei der Stadtverwaltung eingegangen sein. Die Wahlbriefumschläge können Sie im Rathaus, Jakob-Sigle-Platz 1, abgeben oder in jeden öffentlichen Briefkasten der Deutschen Post AG einwerfen. Die Wahlbriefe werden innerhalb der Bundesrepublik Deutschland durch die Deutsche Post AG portofrei versandt. Sendungen durch andere Postunternehmer und Sendungen aus dem Ausland müssen Sie frankieren.

Weitere Informationen zur Briefwahl gibt es im Wahlbüro des Bürgerbüros und unter der Telefonnummer 07154/202-8040.

Wie erfahre ich vom Wahlergebnis?

Das vorläufige Wahlergebnis wird hier veröffentlicht.

Wo gibt es weitere Informationen zu den Wahlen?

Unter folgenden Links gibt es weitere Informationen und Videos zum Thema Wahlen:

Informationen speziell für Erst- und Jungwähler

Die nächsten Termine

Hier die Termine der anstehenden Wahlen

2023 Wahl der Oberbürgermeisterin / des Oberbürgermeisters in Kornwestheim
Am 21. Juni 2015 wurde Frau Ursula Keck als Oberbürgermeisterin der Großen Kreisstadt Kornwestheim in ihrem Amt bestätigt. Nach der Gemeindeordnung beträgt die Amtszeit 8 Jahre. Die nächste Wahl der Oberbürgermeisterin / des Oberbürgermeisters findet demnach im Jahr 2023 statt.

Weiterführende Links

Vergangene Wahlen

Landtagswahl 2021

Die Ergebnisse zu den Landtagswahlen in Kornwestheim finden Sie unter diesem Link

Gemeinderatswahl 2019

Die Wahlbeteiligung an der Gemeinderatswahl in Kornwestheim lag bei 55,84 %

Die neue Sitzverteilung im Gemeinderat mit insgesamt 26 Sitzen:
CDU 24,48% 6 Sitze
SPD 18,40% 5 Sitze
Grüne 22,14% 6 Sitze
Freie Wähler 19,75% 5 Sitze
Die Linke 4,36% 1 Sitz
FDP 10,87% 3 Sitze

Kreistagswahl 2019

Die Wahlbeteiligung an der Kreistagswahl in Kornwestheim lag bei 55,61 %

Die prozentuale Stimmenverteilung:
CDU 25,66%
SPD 18,65%
Grüne 19,75%
Freie Wähler 16,81%
Die Linke 4,83%
FDP 9,75%
AFD 4,56%

Europawahl 2019

Die Wahlbeteiligung an der Europawahl in Kornwestheim lag bei 63,75 %.

Regionalwahl 2019

Die Wahlbeteiligung an der Regionalwahl in Kornwestheim lag bei 62,31 %

Kontakt

Frau Susanne Nemetz

Leitung Abteilung Bürgerservice

Telefon 07154 202-8330
Gebäude Rathaus
Aufgaben

Ausländerwesen, ÖPNV, Koordination Wahlen und Statistiken

Frau Susanne Bartmann

Leitung Team Bürgerbüro

Telefon 07154 202-8036
Gebäude Rathaus
Raum 4
Aufgaben

Melderecht, Statistik, Passwesen, Wahlorganisation