Start > Rathaus > Unsere Stadt > Presse > Informationen zum Coronavirus > Einreise aus einem Risikogebiet

Einreise aus einem Risikogebiet

Generell gelten für Reiserückkehrer aus einem Risikogebiet die Regelungen der Corona-Verordnung Einreise-Quarantäne (EQ) für Baden-Württemberg sowie der Coronavirus-Einreiseverordnung des Bundes. Die Coronavirus-Einreiseverordnung des Bundes regelt dabei die Anmelde-, Test- und Nachweispflichten bei Einreise aus einem Risikogebiet in die Bundesrepublik Deutschland. Die Corona-Verordnung Einreise-Quarantäne regelt dagegen ausschließlich die Frage, wer sich nach der Einreise in Quarantäne zu begeben hat.

Hinweis: Auf die Unterscheidung zwischen „Virusvarianten-Gebiete“, „Hochinzidenzgebiete“ und „ normalen Risikogebieten“ ist zu achten. Je nachdem ergeben sich Unterscheide bezüglich Anmelde-, Test- und Quarantänepflicht sowie der Zulässigkeit möglicher Ausnahmen.

Anmeldepflicht

Reisende, die sich in den letzten zehn Tagen vor der Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben, müssen die für sie zuständige Behörde unverzüglich über Ihre Einreise informieren. Die Einreiseanmeldung erfolgt über das Portal digitale Einreisemeldung - keinesfalls persönlich. Informationen zu Ausnahmen von der Anmeldepflicht finden Sie hier.

Testpflicht

Für Einreisende aus Hochinzidenzgebieten und Virusvarianten-Gebieten gilt: Einreisende müssen bereits bei Einreise einen Nachweis einer negativen Testung mitführen und diesen sowohl den zuständigen Behörden bei Einreise auf Anforderung sowie gegebenenfalls dem Beförderungsunternehmen vor Antritt der Reise vorlegen. Der Test darf höchstens 48 Stunden vor Einreise vorgenommen worden sein.

Einreisende aus „normalen“ Risikogebieten müssen spätestens 48 Stunden nach ihrer Einreise über ein negatives Testergebnis verfügen und dieses auf Anforderung der zuständigen Behörde vorlegen. Antigenschnelltests werden anerkannt, wenn sie in Deutschland durch geschultes Fachpersonal entnommen und durchgeführt worden sind. Bitte melden Sie das negative Testergebnis in Bezug auf eine Infektion mit Coronavirus an dieses E-Mail-Postfach: sicherheit.ordnung@kornwestheim.de.

Im Landkreis Ludwigsburg können Sie sich unter anderem bei der Corona-Teststelle am Klinikum Ludwigsburg (Tel. 07141 / 908 997) beziehungsweise bei weiteren Corona-Schwerpunktpraxen jeweils mit vorheriger Terminvergabe testen lassen.

Informationen zu möglichen Ausnahmen von der Testpflicht finden Sie auf der Website der Landesregierung sowie des Bundesgesundheitsministeriums.

Quarantänepflicht

Gemäß § 1 Abs. 1 CoronaVO EQ haben Sie sich umgehend nach Ihrer Einreise für zehn Tage in häusliche Quarantäne zu begeben. Wenn Sie aus einem Virusvariantengebiet kommen, müssen Sie sich 14 Tage in häusliche Quarantäne begeben. Die Pflicht zur Quarantäne betrifft Personen, die auf dem Land-, See-, oder Luftweg aus dem Ausland in das Land Baden-Württemberg einreisen und die sich zu einem beliebigen Zeitpunkt in den letzten zehn Tagen vor Einreise in einem Gebiet aufgehalten haben, das in diesem Zeitraum Risikogebiet war oder noch ist. Sie dürfen während dieser Zeit weder ihre häusliche Unterbringung verlassen noch Besuch von Personen außerhalb ihres Hausstands empfangen.

Sollten innerhalb der Quarantäne-Zeit von zehn Tagen nach der Einreise Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 wie Fieber, trockener Husten oder Störung des Geschmacks- oder Geruchssinns auftreten, sind Sie ebenfalls verpflichtet, die zuständige Behörde unverzüglich telefonisch, per E-Mail oder schriftlich – keinesfalls persönlich -  zu informieren. Wenden Sie sich in diesem Fall außerdem an ihren Hausarzt und/oder das Gesundheitsamt.

Ausnahmen von der Quarantänepflicht

Fälle in denen eine Ausnahme von der Quarantäne-Pflicht greift regelt § 2 der CoronaVO EQ. Hierunter fallen beispielsweise berufliche oder soziale Ausnahmefälle. Näheres zur den Ausnahmeregelungen in der CoronaVO EQ finden Sie in den FAQ’s auf der Homepage der Landesregierung. Sollten Sie der Meinung sein, dass eine Ausnahme der Quarantänepflicht auf Sie zutreffen könnte, bitten wir Sie sich mit unserem Fachbereich Recht, Sicherheit und Ordnung (Tel.: 07154 202-4444, E-Mail: sicherheit.ordnung@kornwestheim.de) in Verbindung zu setzen.  

Bei einer geplanten Arbeitsaufnahme gemäß § 2 Abs. 4 Nr. 3 CoronaVO EQ bitten wir um rechtzeitige Anzeige der Arbeitsaufnahme und Mitteilung der betrieblichen Hygienemaßnahmen an den Fachbereich Recht, Sicherheit und Ordnung (Tel.: 07154 202-4444, E-Mail: sicherheit.ordnung@kornwestheim.de)

Verkürzung der Quarantäne

Eine Verkürzung der Quarantäne ist frühestens ab dem 5. Tag nach der Einreise möglich. Voraussetzung hierfür ist ein negatives Testergebnis in Bezug auf eine Infektion mit Coronavirus, welches der zuständigen Behörde innerhalb von zehn Tage nach der Einreise auf Verlangen unverzüglich vorlegt werden muss. Die zu Grunde liegende Testung kann frühestens fünf Tage nach der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland vorgenommen werden. Das Testergebnis muss auf Papier oder in einem elektronischen Dokument in deutscher, englischer oder französischer Sprache vorliegen. Für die Dauer der Durchführung des Tests sind Sie von der Quarantäne befreit. Testergebnisse aus dem Ausland werden grundsätzlich nicht anerkannt. Eine Verkürzung der Quarantäne ist bei der Einreise aus Hochinzidenzgebieten und Virusvariantengebieten ausgeschlossen. 

Kontrolle der Quarantäne

Gemäß § 1 Abs. 3 CoronaVO EQ überwacht die zuständige Behörde die Einhaltung der Quarantäne-Pflicht bei Reiserückkehrern. Der gemeindliche Vollzugsdienst führt in diesem Zusammenhang unangemeldete Kontrollen durch. Wer gegen die Quarantäne-Pflicht oder andere Vorschriften der CoronaVO EQ verstößt begeht gemäß § 4 der CoronaVO EQ eine Ordnungswidrigkeit. Die zuständige Behörde kann auf dieser Grundlage ein Bußgeld festsetzen.

Eine aktuelle Übersicht über die geltenden Bestimmungen bietet die Website der Landesregierung und die des Bundesgesundheitsministeriums.

Risikogebiete

Eine Liste der aktuellen Risikogebiete hat das Robert-Koch-Institut veröffentlicht. 

Kontakt

Frau Ursula Keck

Oberbürgermeisterin

Bild des persönlichen Kontakts "Frau Keck"
Telefon 07154 202-8001
Fax 07154 202-8710
Öffnungszeiten: nach Vereinbarung
Gebäude: Rathaus
Raum: 142