Start > Leben und Wohnen > Mobilität > Zu Fuß und mit dem Rad

Zu Fuß und mit dem Rad

Zu Fuß - Sitzmöglichkeiten im Stadtgebiet

Im Jahr 2016 ist auf Antrag der SPD-Fraktion im Gemeinderat der Stadt Kornwestheim das Konzept „Kornwestheim 300“ beschlossen worden. Ziel des Projekts ist es, im Stadtgebiet ausreichend Ruhemöglichkeiten für Fußgänger zu schaffen, sodass diese nach spätestens jeweils 300 Metern eine Sitzbank vorfinden. Hintergrund von „Kornwestheim 300“ ist neben der demografischen Entwicklung auch die Tatsache, dass vor allem ältere Menschen häufig zu Fuß unterwegs sind. Speziell für diese Zielgruppe soll durch das Projekt nicht nur das Fußwegenetz, sondern auch die Mobilität der älteren Generation verbessert werden.

Prof. Dr. Habenicht, seine Ehefrau und Bürgermeister Daniel Güthler haben die neuen Bänke bereits ausprobiert.
Prof. Dr. Walter Habenicht, seine Ehefrau und Bürgermeister Daniel Güthler haben die neuen Bänke bereits ausprobiert.

Nach einer umfassenden Bestandsaufnahme wurden mögliche Stellplätze für die Bänke erarbeitet. Der Schwerpunkt lag dabei vor allem auf den wichtigen Strecken des Fußgängerverkehrs. Das Angebot an Sitzmöglichkeiten soll auch in den kommenden Jahren weiter ausgebaut werden. Geplant ist, pro Jahr rund zehn neue Standorte für Ruhebänke zu schaffen.

Sponsoren gesucht

Um das Angebot weiter zu ergänzen, sucht die Stadtverwaltung laufend Sponsoren für neue Sitzgelegenheiten. Stiften auch Sie eine Bank und zeigen Sie dies mit ihrem individuellen Spendenschild. Die eigene Bank zeigt Ihre Verbundenheit mit Kornwestheim. Spenden Sie diese Bank für sich selbst, als Ruhepunkt zum Beispiel beim Einkaufen, als Firma für Ihre Mitarbeiter, als Geschenk für einen lieben Menschen oder zur Erinnerung an einen besonderen Anlass. Kontaktieren Sie uns und wählen Sie Ihren eigenen Bank-Standort aus.

Die Kosten für eine Bank belaufen sich bei dem Modell „Berlin II“ auf rund 1.000 Euro inklusive Montage. Das Modell „Feris EL“, das ausschließlich im Innenstadtbereich verwendet wird, kostet inklusive Anschaffung und Montage rund 1.800 Euro. Je nach Standort können weitere Kosten für das Unterpflastern der Bank oder für andere vorbereitende Maßnahmen entstehen.

Weitere Informationen zum Projekt und zur Möglichkeit der Spende gibt es beim Fachbereich Planen und Bauen und beim Fachbereich Tiefbau und Grünflächen.

Die Kontaktdaten können dem Kasten rechts entnommen werden.

Mit dem Rad

RegioRAD startet in Kornwestheim

Schneller als zu Fuß, billiger als ein Taxi, keine Wartezeit auf den Bus. Die blauen Fahrräder und Pedelecs von RegioRAD schließen die Lücke und sind auf dem gut ausgebauten Radwegenetz in Kornwestheim eine attraktive Ergänzung zum S-Bahn-Verkehr. 

Erfahren Sie mehr

Jeweils fünf Pedelecs befinden sich seit Ende Oktober 2019 an den Standorten:

  • Bahnhof Ostseite (Eastleighstraße) 
  • Pattonville (John-F.-Kennedy-Allee) 

Fahrräder und Pedelecs von RegioRAD können aber auch an einer der vielen anderen Verleihstationen der Region Stuttgart ausgeliehen werden und an allen Stationen wieder abgegeben werden (das gilt auch für Fahrräder in Kornwestheim). Und so einfach, wie man ein Zweirad abholt, gibt man es danach an irgendeiner Station wieder ab. Bei den engen Nachbarschaften der Kommunen kann so auch eine Strecke ohne Rückfahrt zurückgelegt werden.

Der Ausleihvorgang erfolgt über die RegioRAD-App, mit der auch Fahrräder vorher reserviert werden können. Alternativ kann man die Räder auch bequem mit der PolygoCard oder via Anruf der Nummer auf dem Fahrrad-Display bestellen.

Fahrradabstellanlagen

Die Stadt Kornwestheim hat sich zum Ziel gesetzt, den Fahrradverkehr zu fördern. Ein sowohl quantitativ als auch qualitativ gutes Angebot an Fahrradabstellmöglichkeiten ist wesentlicher Baustein einer funktionierenden Radverkehrsinfrastruktur. Dabei ist das Fahrradparken im Innenstadtbereich sowie dem Bahnhof als zentralem Verknüpfungspunkt mit dem ÖPNV von besonderer Bedeutung.

Fahrradabstellanlagen im zentralen Innenstadtbereich

Im zentralen Innenstadtbereich stehen dem Radfahrer mittlerweile rund 100 Abstellmöglichkeiten zur Verfügung. Dabei wurden in zahlreichen Fällen die ursprünglich vorhandenen Vorderradklemmen („Felgenkiller“) gegen zeitgemäße Rahmenhalter ausgetauscht und zusätzlich gut verteilt neue Standorte geschaffen. Den Übersichtsplan der Fahrradabstellanlagen finden Sie als PDF-Datei im Downloadbereich.

Fahrradboxen im Bahnhofsbereich

Im Frühjahr 2018 wurde das vorhandene Angebot an überdachten Fahrradabstellmöglichkeiten auf der Ostseite des Bahnhofs ergänzt. So stehen hier jetzt auch 10 abschließbare Fahrradboxen zur Verfügung die zur diebstahlgeschützten Unterbringung von Fahrrädern angemietet werden können.

Der ADFC Ludwigsburg übernahm ab dem 01.05.2018 die Vermietung und Betreuung der Fahrradboxen im Auftrag der Stadt. Die Kosten betragen 72 Euro/ Jahr (für ADFC-Mitglieder nur 60 Euro /Jahr).
Die Mindestmietdauer wird im Mietvertrag geregelt und beträgt ein Jahr. Den Mietvertrag finden Sie als PDF-Dokument im Downloadbereich.

Download

Kontakt

Herr Christian Kübler

Leitung Abteilung Stadtplanung

Telefon 07154 202-8602
Gebäude: Rathaus
Aufgaben:

Stadtentwicklungsplanung, Verkehrsplanung

Frau Jeanette Thevenot

Sachbearbeiterin Stadtplanung

Bild des persönlichen Kontakts "Frau Thevenot"
Telefon 07154 202-8605
Gebäude: Rathaus
Aufgaben:

Städtebauliche Entwürfe, Stadtentwicklungsplanung

Herr Dirk Maisenhölder

Leitung Fachbereich Tiefbau und Grünflächen

Bild des persönlichen Kontakts "Herr Maisenhölder"
Telefon 07154 202-7170
Gebäude: Rathaus
Aufgaben:

Planung und Bau von Straßen, Wegen, Plätzen, Spielplätzen, Straßenbeleuchtung, Sportplätzen und Grünanlagen

Stabsstelle Umwelt- und Klimaschutz
Jakob-Sigle-Platz 1
70806 Kornwestheim
Telefon 07154 202-8370