Zufallsmieter/-innen werden zum Mietspiegel befragt

 Der aktuelle Kornwestheimer Mietspiegel läuft zum 31. Juli 2023 aus. Aus diesem Grund erstellt die Stadt Kornwestheim einen neuen.

Die erforderlichen Informationen werden aus einer Mieterbefragung gewonnen. Zufällig ausgewählte Mieterinnen und Mieter erhalten deshalb vom EMA-Institut einen Fragebogen per Post zugestellt. Die Teilnahme an der Mietspiegelbefragung ist verpflichtend. 

Um Synergien zu nutzen, wird der Mietspiegel erneut in Kooperation mit der Stadt Ludwigsburg erstellt. Mit der Erstellung des Mietspiegels wurde nach einer entsprechenden Ausschreibung wie vor vier Jahren das Institut für empirische Marktanalysen (EMA), Sinzing, beauftragt. Das Institut wurde für beide Städte beauftragt und der Fragebogen gemeinsam entwickelt. Für die Ermittlung der ortsüblichen Vergleichsmiete werden jedoch nur die Daten der jeweiligen Kommune herangezogen. 

Fragen zur Ausstattung und zum Mietpreis

Die aufgeführten Fragen beziehen sich im Wesentlichen auf die Ausstattung und den Mietpreis der Wohnung. Die Auswertung der Daten übernimmt ebenfalls das EMA-Institut. Zur Wahrung des Datenschutzes werden nach Abschluss der Erhebung die gewonnenen Daten pseudonymisiert, das heißt, sie sind nicht auf die jeweilige Person, die den Fragebogen ausgefüllt hat, und die Adresse zurückzuführen. 

Die Teilnahme an der Mietspiegelbefragung ist seit der Gesetzesänderung im Mietspiegelreformgesetz verpflichtend, das heißt, die angeschriebenen Personen müssen den Fragebogen innerhalb der genannten Frist ausfüllen. Empfohlen wird eine Beantwortung mittels verschlüsseltem Link über das Online-Portal zur Mietspiegelbefragung. Alternativ kann der Fragebogen in Papierform ausgefüllt und kostenlos mit einem Freiumschlag an das EMA-Institut zurückgesendet werden. Für Rückfragen zum Ausfüllen des Fragebogens wurde beim EMA-Institut eine Hotline eingerichtet. Alle Informationen hierzu sind im Anschreiben enthalten. Die Stadt bittet um zeitnahes Ausfüllen des Fragebogens, um eine Erinnerungsaktion zu vermeiden.

Der Mietspiegel ist ein wichtiger Orientierungskatalog sowohl für Mieter/-innen als auch für Vermieter/-innen. Durch die Mietspiegelbefragung werden die notwendigen Informationen gewonnen und dabei schafft eine hohe Rücklaufquote eine breite Basis für die Erstellung des Mietspiegels.