Für die Erhebung des Zensus 2022 werden auch Bürger/-innen in Kornwestheim befragt. 

Zensus: Ab dem 15. Mai 2022 beginnen die Befragungen

Ab dem 15. Mai 2022 beginnen die Haushaltsbefragungen im Rahmen des Zensus - auch bekannt als Volkszählung.

In Kornwestheim werden dafür insgesamt 3517 Bürgerinnen und Bürger befragt. Die Befragung findet online statt, sofern dies nicht möglich ist kann auch per Papierfragebogen teilgenommen werden.

Was ist der Zensus?

Im Rahmen des Zensus wird ermittelt, wie viele Menschen in Deutschland leben, wie sie wohnen und arbeiten. Für den Zensus 2022 hat das Land Baden-Württemberg 103 Erhebungsstellen in den Kommunen eingerichtet. Die Städte Ludwigsburg, Bietigheim-Bissingen, Kornwestheim und Remseck am Neckar arbeiten beim Zensus 2022 zusammen und bilden eine gemeinsame Erhebungsstelle. Diese ist bei der Stadtverwaltung Ludwigsburg angesiedelt.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der örtlichen Erhebungsstelle werden das Statistische Landesamt Baden-Württemberg beim Zensus 2022 im Rahmen der stichprobenhaften Haushaltebefragung und der Befragung in Wohnheimen und Gemeinschaftsunterkünften unterstützen.

Datengeheimnis ist wichtig!

In Deutschland ist der Zensus 2022 eine registergestützte Bevölkerungszählung, die durch eine Stichprobe ergänzt und mit einer Gebäude- und Wohnungszählung kombiniert wird. Die erhobenen Daten werden strikt geheim gehalten. Aufgrund des Rückspielverbots für die amtliche Statistik in Verwaltungsbereiche ist dabei sichergestellt, dass die erhobenen Angaben nur für statistische Zwecke verwendet werden. Zudem erfordert die Statistische Geheimhaltung besondere Schutzmaßnahmen für den Zugriff auf Daten in den Erhebungsstellen. Die Erhebungsstellen werden daher räumlich, organisatorisch und personell von anderen kommunalen Verwaltungsstellen getrennt. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Interviewerinnen und Interviewer haben das Datengeheimnis strikt zu beachten und unterliegen der statistischen Geheimhaltungspflicht.