Kornwestheims Erster Bürgermeister Daniel Güthler (links) und der Vorsitzende des Zweckverbandes Pattonville, Remsecks Oberbürgermeister Dirk Schönberger, vor der Anzeigetafel an der Haltestelle Pattonville Mitte.

Informationen für Fahrgäste in Echtzeit

Ein gedruckter Fahrplan war gestern - zumindest in Pattonville. Dort können Fahrgäste sich seit einigen Tagen auf digitalen Anzeigetafeln in Echtzeit über die planmäßigen Abfahrtszeiten von Bussen und auch Verspätungen informieren. Dieses Dynamische Fahrgastinformationssystem - kurz DFI - soll dazu beitragen, die Nutzung des Öffentlichen Personennahverkehrs attraktiver zu gestalten. 

Die drei Haltestellen Berufsschule, Mitte und Realschule auf der John-F.-Kennedy-Allee, die das Herzstück Pattonville bildet, sind stark frequentiert. Diese werden von mehreren Buslinien angefahren - ob in Richtung Ludwigsburg, Kornwestheim oder in Richtung Remseck. Deshalb macht die Ausstattung mit dem DFI hier besonders Sinn, wie der Vorsitzende des Zweckverbands Pattonville, Remsecks Oberbürgermeister Dirk Schönberger, bei einem Termin vor Ort unterstrich. Zum anderen bieten die erst wenige Jahre alten Haltestellen die baulichen Voraussetzungen zur Installation der Monitore. Die Masten für die Anzeigetafeln sind im Zusammenhang mit den tastbaren Leitsteinen für Sehbehinderte angebracht worden.

Höherer Komfort für die Fahrgäste

"Der Komfort für die Nutzerinnen und Nutzer des ÖPNV-Angebotes steigt deutlich", sagte Erster Bürgermeister Daniel Güthler. Bereits im Mai 2018 hat der Ausschuss für Umwelt und Technik der Stadt Kornwestheim beschlossen, an ausgewählten Bushaltestellen die Dynamische Fahrgastinformation einzuführen und dafür Mittel in Höhe von 78.000 Euro bereitzustellen. Der Landkreis Ludwigsburg fördert die Einführung und beteiligt sich mit 25 Prozent (maximal 3000 Euro) an den Kosten für die Hardware pro Haltestelle.  

Solarpanels liefern die Energie

Die Funktionsweise ist mit der eines Smartphones vergleichbar, in das eine SIM-Karte eingelegt wird. Die Informationen speist der VVS (Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart) ein, der über die GPS-Daten der Busse verfügt. Betrieben werden die Anzeigetafeln mit Solarenergie. Zusätzlich zu den Solarpanels sind diese mit Batterien ausgestattet. Schließlich soll die Dynamische Fahrgastinformation auch dann funktionieren, wenn die Sonne längere Zeit nicht scheint. 

Eine Ausnahme bildet die Haltestelle gegenüber der Erich-Bracher-Schule, die im Schatten liegt, dort ist ein Stromanschluss verlegt worden. An den Haltestellen in Pattonville Mitte funktioniert die Anzeige beidseitig, ansonsten einseitig in der jeweiligen Fahrtrichtung. 

Weitere Haltestellen werden nachgerüstet

In Kornwestheim verfügen bisher lediglich die Haltestellen am Alfred-Kercher Bad (in beiden Fahrtrichtungen) sowie die an der Johannessstraße über solche Monitore. Geplant ist die Ausstattung mit DFI an den Haltestellen Zeppelinstraße/Ecke Schützenstraße sowie Zeppelinstraße/Ecke Im Weizen. Seit April 2020 ist im Rahmen eines Pilotprojektes eine DFI-Anzeige an der Haltestelle Johannesstraße in Betrieb.

In Remseck gibt es bereits an vier Bahnhaltestellen digitale Anzeigetafeln, an der Endhaltestelle in Neckargröningen gibt es diese auch für Busse.