Kornwestheim-Card ab Montag im Bürgerbüro erhältlich

Ab Montag, den 24. Februar 2014, ist die Kornwestheim-Card erhältlich. Sie löst den bisherigen Familienpass ab. Beantragt werden kann die Kornwestheim-Card beim Bürgerbüro der Stadt Kornwestheim. Die Kornwestheim-Card soll die Teilnahme aller Bürgerinnen und Bürger am kulturellen und sozialen Leben stärken und die Bildungsgerechtigkeit in der Stadt durch gezielte Förderung unterstützen.

Ab Montag, den 24. Februar 2014, ist die Kornwestheim-Card erhältlich. Sie löst den bisherigen Familienpass ab. Beantragt werden kann die Kornwestheim-Card beim Bürgerbüro der Stadt Kornwestheim. Die Kornwestheim-Card soll die Teilnahme aller Bürgerinnen und Bürger am kulturellen und sozialen Leben stärken und die Bildungsgerechtigkeit in der Stadt durch gezielte Förderung unterstützen.

Besitzer der Kornwestheim-Card erhalten die folgenden Vergünstigungen:

  • Ermäßigung der Kosten bei allen städtischen kulturellen Einrichtungen und Veranstaltungen, einschließlich aller Museen um 50 Prozent,
  • Ermäßigung des Eintrittes für das Alfred-Kercher-Bad um 50 Prozent,
  • Erstattung für Monatskarten, sofern diese nicht bereits ermäßigt sind, für den ÖPNV für die Tarifzonen 34, 20 und 10 um 50 Prozent, maximal vier Mehrfachkarten pro Jahr und pro Person,
  • Erstattung für Veranstaltungen der Volkshochschule des Landkreises Ludwigsburg um 50 Prozent,
  • Ermäßigung der Gebühren der städtischen Musikschule (ausgenommen Einzelunterricht) um 50 Prozent,
  • Ermäßigung der Gebühren für die Kindersportschule um 50 Prozent,
  • Erstattung der Gebühren von Kornwestheimer Sportvereinen um 50 Prozent,
  • Ermäßigung der Gebühr von Kornwestheimer Kulturvereinen um 50 Prozent,
  • Ermäßigung der Gebühren für die Kunstschule Labyrinth um 50 Prozent,
  • Ermäßigung für der „besondere Film“ im Capitol um 50 Prozent,
  • Stadtrandfreizeiten – Ermäßigung um 1,55 Euro je Tag
  • Ermäßigung der Elternbeiträge in Kindergärten und Kindertagesstätten nach der Kindergartenordnung;
  • Zuschuss bei Schullandheimaufenthalten (Vogelhof und Strümpfelbrunn) nach den Schullandheimrichtlinien.
  • Die Kornwestheim-Card können Bürgerinnen und Bürger Kornwestheims beantragen, wenn sie Leistungen nach dem SGB II beziehen oder Wohngeld erhalten. Ebenso können alle Familien mit drei oder mehr kindergeldberechtigten Kindern die Kornwestheim-Card erhalten. Auch Teilnehmerinnen und Teilnehmer eines freiwilligen sozialen, kulturellen oder ökologischen Jahres, Bundesfreiwilligendienstleistende und jeder, dessen tatsächliches Einkommen unterhalb der festgelegten Grenzen liegt, kann sich eine Kornwestheim-Card ausstellen lassen.

    Die Kornwestheim-Card wird auf Antrag im Bürgerbüro der Stadt Kornwestheim kostenlos für jeweils ein Jahr ausgegeben. Mitzubringen sind der Einkommensnachweis, wie beispielsweise die Verdienstbescheinigung des Arbeitgebers, Rentenbescheide, Bescheide der Agentur für Arbeit oder der Krankenkasse bei Arbeitslosigkeit oder Krankheit. Bei Familien mit Kindern ist zudem der Kindergeldbescheid vorzulegen. Alle Personen ab zehn Jahren erhalten eine eigene Kornwestheim-Card. Deshalb muss zur Antragstellung jeweils ein aktuelles Foto mitgebracht werden.

Als pdf downloaden

Suchen & Finden

Schnelleinstieg nach Interessen