Baugemeinschaft Neckarstraße: Beurkundung des Kauf- und Teilungsvertrages ist erfolgt

Bei sommerlichen Temperaturen in der Cafeteria im Rathaus fand gestern Nachmittag die Beurkundung des Kaufvertrages und des Teilungsvertrages der Baugemeinschaft Neckarstraße statt. Das erfolgreiche Projekt geht damit in die nächste Phase über.

Oberbürgermeisterin Ursula Keck begrüßte die künftigen Wohnungsbesitzer sowie die Projektleiterin Christl Haslimann und den Notar Gerhard Bahmann. Bahmann erläuterte den künftigen Eigentümern den Kaufvertrag und beurkundete den Grundstückskauf zwischen Stadt und Baugemeinschaft. Im Anschluss daran erfolgte der Teilungsvertrag mit den neuen Wohnungsbesitzern.

Nach der Abwicklung der rechtlichen Formalitäten beglückwünschte Oberbürgermeisterin Ursula Keck die Baugemeinschaft zum Kauf des Grundstücks. "Dank der Unterstützung des Gemeinderates können Sie sich ein Zuhause schaffen, in dem Sie sich wohlfühlen und in einer Hausgemeinschaft leben, in der Sie sich gegenseitig unterstützen", so Keck.

Bei einer Baugemeinschaft handelt es sich um einen Zusammenschluss mehrerer Bauwilliger mit dem Ziel, gemeinsam auf einem Baugrundstück ein Bauprojekt zu realisieren.

Hintergrund der im Januar 2019 gegründeten Planungsgemeinschaft Neckarstraße GbR ist die anhaltende Suche nach preiswertem, selbst genutztem Wohnraum. Die Stadt Kornwestheim möchte diesem Trend entgegensteuern und hat mit der Bildung einer Baugemeinschaft in der Neckarstraße ein alternatives Angebot unterbreitet. Mit der Gründung einer Baugemeinschaft hat die Stadt die Plattform für Interessenten geschaffen, eigenverantwortlich ein Baugrundstück zu erwerben, als Baugruppe ein Gebäude zu erstellen und in den künftigen Hausgemeinschaften einen Gemeinschaftssinn mit einer sozialen Identität zu entwickeln.

Suchen & Finden

Schnelleinstieg nach Interessen