Stadtverwaltung und Mahale gGmbH unterzeichnen Trägerschaft für das Kinderhaus Hoppsala

Oberbürgermeisterin Ursula Keck und Sylvia Kirsten, Geschäftsführerin der Mahale gGmbH, haben sich vor kurzem zur Unterzeichnung des Trägerschaftsvertrags für das Kinderhaus Hoppsala getroffen.

Das Kinderhaus Hoppsala befindet sich auf dem ESG-Freizeitgelände und bietet nach seiner abschließenden Fertigstellung Platz für sechs Gruppen mit bis zu 100 Kindern insgesamt. Geplant sind zwei Krippengruppen (ein- bis dreijährige Kinder), drei altersgemischte Ganztagesgruppen (zwei- bis sechsjährige Kinder) und eine Ganztagesgruppe (drei- bis sechsjährige Kinder). Das Profil der Kinderbetreuungseinrichtung fügt sich als Bewegungskindergarten gut in das ESG-Freizeitgelände ein. Darüber hinaus legt der Träger viel Wert auf eine Frischkostküche für die Mädchen und Jungen. 

"Mahale betreibt bereits seit 2013 die Kita Lurchi auf dem Salamander-Areal im Westen Kornwestheims", sagt Oberbürgermeisterin Ursula Keck. "Wir haben also bereits gute Erfahrungen mit dem Träger gemacht und freuen uns sehr, Mahale nun für einen zweiten Standort in Kornwestheim gewinnen zu können. Mit dem Kinderhaus Hoppsala können wir unser bisheriges gut ausgebautes Kinderbetreuungsangebot weiter ergänzen."

Foto: Oberbürgermeisterin Ursula Keck (links) und Sylvia Kirsten, Geschäftsführerin der Mahale gGmbH, bei der Vertragsunterzeichnung im Kinderhaus Hoppsala.

Suchen & Finden

Schnelleinstieg nach Interessen