Städtebauliche Erneuerung in Kornwestheim

Seit über 40 Jahren fördert das Land Baden-Württemberg die städtebauliche Erneuerung in den Städten und Gemeinden des Landes. Die Städtebauförderung ist damit seit langem ein Motor der Innenentwicklung, die heute mehr denn je zentrales Thema der Stadtentwicklung ist.

Die Stadt Kornwestheim führt seit 1974 in unterschiedlichen Förderprogrammen des Landes erfolgreich Sanierungsmaßnahmen durch, sei es als Konversionen (Umwandlung nicht mehr zeitgemäßer Nutzungen), Flächensanierungen in der Innenstadt und Objektsanierungen in den entsprechenden Gebieten.


Neues Sanierungsgebiet in Kornwestheim

Die Stadt Kornwestheim wurde im März 2019 mit dem Gebiet „Südlich Salamander-Stadtpark“ in das Landessanierungsprogramm, ein Förderprogramm für städtebauliche Erneuerung und Entwicklung des Landes Baden-Württemberg, aufgenommen.

Ziel der Ausweisung dieses Sanierungsgebiets ist die Unterstützung der energetischen Ertüchtigung des Quartiers, die im Rahmen des energetischen Quartierskonzepts erfolgen soll. Weitere Informationen zur Energetischen Stadtsanierung finden Sie hier.

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 17.10.2019 das Gebiet „Südlich Salamander-Stadtpark“ als Satzung beschlossen und die Gebietsabgrenzung festgelegt. Die Abgrenzung ist auf dem Lageplan oben dargestellt und steht hier zum Download bereit.

Gleichzeitig wurden vom Gemeinderat Förderrichtlinien beschlossen.

Das bedeutet, für die Modernisierung privater Gebäude in diesem Gebiet kann den Eigentümern ein Zuschuss gewährt werden.

 

Fördervoraussetzungen

  • Lage im Gebiet
  • Die Maßnahme entspricht den Sanierungszielen und ist wirtschaftlich vertretbar.
  • Die Maßnahme ist noch nicht begonnen.
  • Vor Auftragsvergabe und Baubeginn wird eine schriftliche Vereinbarung mit der Stadt abgeschlossen.
  • Das Bauvorhaben und die Gestaltung sind mit der Stadt und der STEG abgestimmt.
  • Es handelt sich um eine umfassende Modernisierung.
  • Öffentlich-rechtliche Bauvorschriften sind eingehalten.

 

Förderfähige Maßnahmen

  • Energetische Maßnahmen (Wärmedämmung an Außenwänden, Decken und Dächern)
  • Austausch alter Fenster und Haustüren
  • Einbau einer neuen Heizungsanlage und / oder Warmwasserbereitung sowie der Anschluss an das Fernwärmenetz
  • Maßnahmen zur Barrierefreiheit
  • Erneuerung des Außenputzes, des Daches und der Dachrinnen
  • Beseitigung von Feuchteschäden im Mauerwerk
  • Erneuerung der Installationen im Gebäude (Elektro, Gas, Wasser, Abwasser)
  • Veränderung der Raumnutzung, der Größe und der Zugänglichkeit
  • Verbesserung der Belichtung und Belüftung
  • Erneuerung von Böden, Wänden , Decken , Türen sowie Sanitäranlagen
  • Abbruchmaßnahmen
  • u.v.m.

 

Kostenlose Beratung

  • unverbindliches Beratungsgespräch
  • Mängel und Missstände werden vor Ort erhoben.
  • Sie erhalten eine Auflistung der empfohlenen Modernisierungsmaßnahmen mit Kostenschätzung

 

Umsetzung

  • Einholung von Kostenvoranschlägen
  • Feinabstimmung mit der Stadt und der STEG
  • Abschluss einer Vereinbarung mit der Stadt Kornwestheim
  • Baubeginn
  • Auszahlung der Förderraten nach Baufortschritt
  • Erteilung einer Steuerbescheinigung

 

Höhe der Förderung

Fördertatbestand Zuschuss in %Förderobergrenze pro Wohneinheit
Private Erneuerung 25 %         15.000 €
Private Erneuerung mit Anschluss an das Fernwärmenetz 5 % Zuschlag           3.000 €
Private Erneuerung mit Herstellung umfassender Barrierefreiheit5 % Zuschlag           3.000 €
Maximale Förderung 35 %         21.000 €

     

 

Zuschuss zu Abbruchkosten einschließlich Planung in % Maximale Förderung
100%        30.000 €

 

Das Mindestinvestitionsvolumen für eine Maßnahme beträgt 10.000 €.

Details werden in der mit der Stadt Kornwestheim vor Beginn der Maßnahme abzuschließenden Modernisierungsvereinbarung festgelegt.

Als Sanierungsbetreuer wurde von der Stadt Kornwestheim die STEG Stadtentwicklung GmbH beauftragt, die Ihr Hauptansprechpartner ist und Sie kostenlos berät.

Wir rufen Sie als Eigentümer auf, sich an diesem Prozess zur Aufwertung des Wohnumfelds, zur Schaffung zeitgemäßer Wohnverhältnisse und zur Gebäudemodernisierung zu beteiligen. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und sorgen gleichzeitig für den Werterhalt Ihres Gebäudes und für die Einsparung von Energie.

Rufen Sie uns an!

Vorankündigung: Mitte Februar 2020 findet eine Auftaktveranstaltung zum Sanierungsgebiet "Südlich Salamander-Stadtpark" mit allen Sanierungsbeteiligten statt. Hier erhalten Sie umfassende Informationen und Antworten auf Ihre Fragen. Eine konkrete Einladung folgt.


Weiteres Sanierungsgebiet in Kornwestheim


Südliches Rangierbahnhofgelände/Im Moldengraben
Bewilligungszeitraum seit 2005
Programmart Stadtumbau West (SUW)
Förderrahmen ca. 4,3 Mio Euro

Maßnahmenbeschreibung

Ziele sind die Beseitigung von Nutzungskonflikten und Gemengelagen im südlichen Rangierbahnhofgelände, die Verbesserung der Erschließungssituation mit dem Ziel der Entwicklung eines Gewerbestandorts und die Beseitigung von Altlasten. Zentrales Element ist der bereits durchgeführte Rückbau des im Konversionsgebiet gelegenen Wohngebiets Sigelstraße. Im Jahr 2015 wurde der Geltungsbereich auf den Bereich"Im Moldengraben" erweitert, bei der gleichen Zielsetzung.


Abgeschlossene Sanierungsgebiete der Stadt Kornwestheim

Bahnhofstraße – Jakobstraße – Wette
Bewilligungszeitraum 1974 bis 1996
Programmart Bund-Länder-Sanierungs- und Entwicklungsprogramm (SEP)
Förderrahmen ca. 4 Mio Euro
Bahnhofsvorplatz Ost
Bewilligungszeitraum 1983 bis 1997
Programmart Landessanierungsprogramm (LSP)
Förderrahmen ca. 5,1 Mio Euro
Alter Ortskern
Bewilligungszeitraum 1986 bis 1999
Programmart Programm Einfache Stadterneuerung (PES)
Förderrahmen ca. 1,1 Mio Euro
Bahnhofstraße West / Holzgrundstraße
Bewilligungszeitraum 1988 bis 2002
Programmart Bund-Länder-Sanierungs- und Entwicklungsprogramm (SEP)
Förderrahmen ca. 5,9 Mio Euro
Wohnpark Neckarstraße
Bewilligungszeitraum 1995 bis 2002
Programmart Landessanierungsprogramm (LSP)
Förderrahmen ca. 5,1 Mio Euro
Wilkin-Kaserne
Bewilligungszeitraum 1996 bis 2003
Programmart Landessanierungsprogramm (LSP)
Förderrahmen ca. 5,6 Mio Euro
Wohngebiet Stotz
Bewilligungszeitraum 1981 bis 1990
Programmart Wohnumfeldprogramm (WUP)
Förderrahmen ca. 3,6 Mio Euro
Feuerwehr- und Schöllerareal
Bewilligungszeitraum 2000 bis 2013
Programmart Landessanierungsprogramm (LSP)
Förderrahmen ca. 4,4 Mio Euro
Lange Straße / Mühlhäuser Straße
Bewilligungszeitraum 2005 - 2014
Programmart Landessanierungsprogramm (LSP)
Förderrahmen ca. 1,2 Mio Euro
Weststadt
Bewilligungszeitraum 2001 - 2015
Programmart Stadtteile mit besonderem Entwicklungsbedarf- die soziale Stadt (SSP)
Förderrahmen ca. 10,4 Mio Euro
Nördlich Jakobstraße / Holzgrundstraße
Bewilligungszeitraum seit 2010 - 2016
Programmart Stadtumbau West (SUW)
Förderrahmen ca. 5,3 Mio Euro

Suchen & Finden

Schnelleinstieg nach Interessen