Oberbürgermeisterin Ursula Keck verabschiedet Stadträtin Annegret Jeziorski.  

Stadträtin Annegret Jeziorski verabschiedet

In der vergangenen Gemeinderatssitzung wurde Stadträtin Annegret Jeziorski aus dem Gemeinderat verabschiedet. Die Stadträtin wird künftig in Ludwigsburg wohnen und kann deshalb nicht mehr dem Kornwestheimer Gremium angehören.

Etwa fünf Jahre in zwei Legislaturperioden war sie Mitglied im Gemeinderat. Sie selbst rückte seinerzeit für Friedhelm Hoffmann nach. Als Mitglied der Partei Die Linke lagen ihr soziale Themen besonders am Herzen. Durch ihre berufliche Tätigkeit als Sozialarbeiterin beim Arbeitslosenzentrum Ludwigsburg und der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi erlebte Jeziorski die soziale und finanzielle Situation vieler Menschen hautnah mit, weshalb ihr es besonders wichtig war, dass Menschen, die Hilfe brauchen, nicht in Vergessenheit geraten. "Sozialer Wohnungsbau, kostenlose Kindergärten, die Höhe der Steuer und auch die Umwelt - die Liste der Themen, für die Sie sich eingesetzt haben, ist lang", sagte Oberbürgermeisterin Ursula Keck in ihrer Abschiedsrede. Sie dankte der Stadträtin für ihre Zeit und Energie, die sie in die Arbeit des Gremiums investierte.

Für Annegret Jeziorski rückt Benjamin Schad in den Gemeinderat nach. Oberbürgermeisterin Ursula Keck verpflichtete ihn in derselben Sitzung des Gemeinderates auf seine ehrenamtlichen Pflichten.