Der städtische Bauhof ist täglich in Kornwestheim und Pattonville unterwegs, um den Müll aufzuräumen. 

Städtischer Bauhof hat nach dem Wochenende alle Hände voll zu tun

Seit der Corona-Pandemie hat sich das Müllaufkommen in vielen Städten erhöht - so auch in Kornwestheim. "Die Müllmenge hat etwa um 30 Prozent zugenommen und die To-go-Essensangebote tragen maßgeblich dazu bei", erklärt Martina Kurz, Leiterin des Bauhofs.

Oft werden die Verpackungen einfach an Ort und Stelle fallen gelassen, selbst wenn ein Mülleimer in Reichweite ist. Außerdem ist zu beobachten, dass vermehrt Haushaltsmüll in den öffentlichen Mülleimern entsorgt oder Säcke und Einkaufstüten mit Haushaltsmüll neben öffentliche Mülleimer gestellt werden.

Vier Reinigungsfahrzeuge sind täglich in Kornwestheim und Pattonville unterwegs, um zwischen 150 und 200 öffentliche Mülleimer zu entleeren. Außerdem reinigen die Teams des Bauhofs von Hand öffentliche Plätze, Spielplätze, Bushaltestellen, Park- und Grünflächen sowie Freizeiteinrichtungen. Jeden Wochentag sind damit acht Mitarbeiter beschäftigt.

1360 Kubikmeter Müll im vergangenen Jahr gesammelt

"Besonders nach warmen Wochenenden liegt viel Müll herum", sagt Kurz. Bis zur Frühstückspause gegen 9:00 Uhr haben die Mitarbeiter dann teilweise bereits das dritte Auto voll. Die Fahrzeuge werden auf dem Bauhof in eine Schüttgutbox geleert. Von dort wird der Müll täglich mit dem Radlader in einen Müllcontainer verladen. Der Müllcontainer hat ein Fassungsvermögen von 40 Kubikmetern. Dieser Container ist im Jahr 2020 insgesamt 34 Mal geleert worden. Dies entspricht einer Menge von 1360 Kubikmetern Müll. Die Entsorgungskosten hierfür belaufen sich auf EUR 57.000. Zum Vergleich: Eine Restmülltonne in einem Privathaushalt mit einem Fassungsvermögen von 120 Litern hat ein Fassungsvermögen von 0,12 Kubikmetern. Diese wird in der Regel 14-tägig geleert. Das entspricht einer Müllmenge von 3,12 Kubikmetern pro Jahr. "Ich würde mir wünschen, dass jeder ein bisschen mehr Rücksicht nimmt. Es gibt genügend Möglichkeiten seinen, Müll ordnungsgemäß zu entsorgen, entweder daheim, in öffentlichen Mülleimern oder auch gebührenfrei mit der Sperrmüll- oder Wertstoffhofkarte-Karte", appelliert die Leiterin des Bauhofs.

Der Müll wird mit dem Radlader in den Container verladen.