Manuela Paflitschek (links) und Oberbürgermeisterin Ursula Keck.
Manuela Paflitschek (links) nimmt den Spendenscheck von Oberbürgermeisterin Ursula Keck entgegen. 

Spendenscheck für die Sternsinger

Auch in Zeiten von Corona sind die Sternsinger aus Kornwestheim und Pattonville ein echter Segen. Allerdings trugen die kleinen Könige in diesem Jahr Alltagsmasken statt einer fantasievollen Verkleidung, hielten Abstand und klingelten nicht an den Haustüren. Vielmehr warfen sie die geweihten Ausdrucke mit dem Segenszeichen "C+M+B" in die Briefkästen der Bürgerinnen und Bürger ein.

Auch der traditionelle Besuch der Sternsinger bei der Kornwestheimer Stadtverwaltung musste in diesem Jahr ausfallen. Deshalb überreichte Oberbürgermeisterin Ursula Keck jetzt einen Scheck in Höhe von 100 Euro an Manuela Paflitschek. Sie betreut gemeinsam mit Simone Kämmle die Sternsingeraktion in der St.-Martinus-Gemeinde.

"Trotz der fehlenden Besuche der Sternsinger ist in diesem Jahr gespendet worden", erzählte Manuela Paflitschek im Gespräch mit der Oberbürgermeisterin. Der Erlös der diesjährigen Aktion kommt dem Projekt "Kindern Halt geben" in der Ukraine zugute. Sogar Süßigkeiten für die mehr als 30 Mädchen und Jungen, die sich an der Sternsingeraktion in diesem Jahr beteiligt haben, seien im Pfarrbüro abgegeben worden.

Ursula Keck freute sich jedenfalls über den ausgedruckten Segensspruch. "Den werde ich über der Eingangstür zu meinem Büro befestigen", so die Verwaltungschefin.