Busbeschleunigung Aldinger Straße geht an den Start

Die Strecke der Buslinie 411 wurde in das Wilkin-Areal erweitert. Für die zusätzliche Strecke würde der Bus normalerweise etwa drei Minuten mehr benötigen. Durch die Einrichtung von Busbeschleunigungen an den Ampelanlagen spart der Bus zu Stoßzeiten bis zu 1,5 Minuten ein. Zum Fahrplanwechsel am Sonntag,
13. Dezember 2020, ist auch die Busbeschleunigung an den Start gegangen.

Ein Vor-Ort-Termin mit Daniel Güthler, Erster Bürgermeister, und Dirk Maisenhölder, Leiter des Fachbereichs Tiefbau und Grünflächen, zeigt, es funktioniert. Der Bus hält an, um einen Fahrgast einsteigen zu lassen, anschließend leuchtet ein großes "A" an der Ampelanlage auf. "Das 'A' steht für 'Anfordern'. Damit signalisiert der Bus, dass die Ampel umschalten soll", erklärte Maisenhöler. Anschließend wird der Ampelumlauf unterbrochen und verkürzt die Durchfahrt für den Verkehr auf der Aldinger Straße um 10 Sekunden. Dann kann der Bus fahren. Im gesamten Stadtgebiet Kornwestheim wurden inzwischen zwölf Ampelanlagen mit einer Busbeschleunigung versehen. Sechs davon sind nun im Bereich des Wilkin-Areals / Aldinger Straße.

Für die neue Streckenführung wurden in der Leibnizstraße und Im Moldengraben vier provisorische Bushaltestellen eingerichtet, zwei für jede Seite. Die Haltestellen in der Leibnizstraße werden neu gebaut, die Haltepunkte in der Aldinger Straße werden verlegt und neu errichtet. Der Neubau, beziehungsweise der Umbau der Haltestellen ist für kommendes Jahr und 2022 vorgesehen.

Das Wilkin-Areal ist ein attraktiv gelegenes Gebiet, in dem sich sowohl Unternehmen als auch der Einzelhandel angesiedelt haben. "Dort arbeiten etwa 750 Menschen", erklärte Güthler. Daher sei es naheliegend, das Gebiet auch an den Öffentlichen Nahverkehr anzuschließen. "Die Gesamtkosten für das Projekt belaufen sich auf 272.300 Euro. Der Betrag setzt sich aus dem Umbau der Ampelanlagen für 106.300 Euro und dem Neu-/Umbau der Bushaltestelle für 166.000 Euro zusammen", sagte Güthler.

(Erstellt am 17. Dezember 2020)