Mädchen und Jungen der DRK-Stadtrandfreizeit erkunden das Rathaus

Eine Gruppe der DRK-Stadtrandfreizeit ist diese Woche zu Gast im Kornwestheimer Rathaus gewesen. Oberbürgermeisterin Ursula Keck begrüßte die rund 30 Mädchen und Jungen gemeinsam mit ihren Betreuerinnen und Betreuern im Foyer des Rathauses.

Nach einem gemeinsamen Erinnerungsfoto ging es hoch hinaus. Einen ganz exklusiven Blick auf – oder besser gesagt über – Kornwestheim erhielten die Mädchen und Jungen: Mit Oberbürgermeisterin Ursula Keck erklommen sie den 48 Meter hohen Rathausturm. Von dort aus konnten die Kinder und Jugendlichen nicht nur das Das K, den Marktplatz und das Museum im Kleihues-Bau aus der Vogelperspektive sehen, sondern auch weit über die Stadtgrenzen Kornwestheims hinausblicken. Dem einen oder anderen gelang es sogar, sein Zuhause vom Rathausturm aus zu entdecken.

Danach ging es in den Großen Sitzungssaal. Dort, wo sonst die Mitglieder des Gemeinderates über kommunalpolitische Themen beraten, durften die jungen Gäste auf den Stühlen der Stadträtinnen und Stadträte am Ratstisch Platz nehmen. Gemeinsam sah sich die Gruppe den Imagefilm über Kornwestheim an und lernte dabei vieles, was so manchem von seiner Heimat bis dahin nicht bekannt war.

Nach dem Abstieg führte der Weg der Gruppe direkt zum Trauzimmer des Standesamtes. Dort erhielten sie einen Einblick in die vielfältigen Aufgaben eines Standesbeamten. Diese begleiten von der Geburt über die standesamtliche Trauung bis hin zum Sterbefall das ganze Leben eines Menschen.

Zum Abschluss des Besuches gab es eine kleine Erfrischung in der Cafeteria. Hier wurde außerdem das Wissen der Mädchen und Jungen gefordert. Beim „Rathaus-Quiz“ konnten sie unter Beweis stellen, ob sie bei ihrer Erkundungstour durch das Verwaltungsgebäude aufgepasst hatten.

Als Andenken an den Tag im Rathaus bekamen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer neben kleinen Überraschungsgeschenken auch eine persönliche Urkunde überreicht.

Suchen & Finden

Schnelleinstieg nach Interessen