It's K time - Unvergessliche Momente prägen die Saison 2017/ 2018 im K

Das neue Programm der Saison 2017/ 2018 des Kultur- und Kongresszentrums Das K verspricht abwechslungsreiche Stunden für alle Altersklassen. Das Veranstaltungsangebot reicht von einem rhythmischen Showprogramm mit der Gruppe "Power! Percussion" über den Krimi-Klassiker "Tod auf dem Nil" der Starautorin Agatha Christie bis hin zu den "Kächeles", die sich dieses Mal auf einen völlig chaotischen Busausflug begeben.

Von September 2017 bis April 2018 sorgen Konzerte, Theaterstücke und Lesungen sowie Tanz-, Kabarett- und Comedy-Veranstaltungen für erlebnisreiche Stunden – ganz nach dem Motto „It’s K time“.

Klicken Sie hier, um den kompletten Spielplan herunterzuladen.

Einblick ins neue Programm

Klangvoll gestaltet sich der Saisonauftakt im K mit dem Ensemble "Power! Percussion" im September 2017. Stephan Wildfeuer, Rudi Bauer, Jürgen Weishaupt und Christoph Schmid bringen die geballte Kraft des Schlagwerks ins Rampenlicht des Theatersaals. Mit im Gepäck haben sie ihr Markenzeichen, die Aluleitern. Auf das Publikum wartet eine beeindruckende Show voller Energie und Spielfreude.

163 Zentimeter geballte, cholerische Kompetenz starten im Oktober 2017 einen Angriff auf die Lachmuskeln des Publikums. Gernot Hassknecht ist mit seiner zweiten Soloshow „Jetzt wird’s persönlich“ im Theatersaal des Ks zu Gast. Und der Name ist Programm, Hassknecht nimmt es persönlich – für sein Publikum. Im Wahljahr 2017 fragt er sich, was läuft schief in unserem Land? Er liefert die Antworten auf diese und weitere Fragen gewohnt aufbrausend gleich mit.

Fantasievoll wird es im Oktober 2017 für die jüngeren Gäste. Mit den Kindertheaterstücken „Noch mal“ und „Der kleine Häwelmann“ erleben Mädchen und Jungen ab drei bzw. sechs Jahren zauberhafte Stunden im K. Ebenfalls im Oktober gibt es ein Wiedersehen mit dem Ensemble "Quadro Nuevo", das zweifach mit dem Echo Jazz ausgezeichnet wurde und bereits in der ersten Spielzeit des Ks dort aufgetreten ist.

Fast schon ein Heimspiel haben die Musikkomiker der A-Cappella-Pop-Comedy-Gruppe „FÜENF“. Zum dritten Mal in Folge sind die „Füenf Engel für Charlie“ im K zu Gast und grooven sich durch neue Ohrwürmer und legendäre Trash-Medleys. Musik ohne Waffen, ohne Krücken, dafür aber mit fünf Engelszungen kombiniert mit großer Klappe bringen im November 2017 den Theatersaal zum Kochen.

Der Dezember 2017 im K zeigt sich vielseitig. Neben dem beliebten Ballettklassiker „Schwanensee“ ist auch Schlagerstar Hansy Vogt mit seiner „Klingenden Bergweihnacht“ zu Gast. Auf die jüngeren Gäste warten das Familienmusical „Rapunzel“ und die Kindertheaterstücke „Der kleine Eisbär“, „Pettersson kriegt Weihnachtsbesuch“ und der farbenprächtige Märchenklassiker „Die Schöne und das Biest“.

Mit humorvollen Stunden startet Das K ins neue Jahr 2018. Petra Binder und Doris Reichenauer, besser bekannt als „Dui do on de Sell“, bringen Mitte Januar ihr neues Bühnenprogramm „Reg mi net uff“ in den Theatersaal des Ks. Ob Alltägliches, Ungewöhnliches oder auch Unmögliches – die beiden Vollblut-Schwäbinnen packen alles schonungslos, gnadenlos und unverblümt ehrlich auf den Tisch. Weiter geht es mit dem Musikkabarettisten Bodo Wartke, der mit dem klassischen Drama "König Ödipus" als One-Man-Show das Publikum unterhält. Ebenfalls im Januar 2018 erklärt Dominik Kuhn mit seinem Programm "Schwaben - Menschen - Abenteuer" seine Welt auf schwäbisch.

Im Februar 2018 sorgt Illusionist Peter Valance für magische Momente im K. Als jüngster Preisträger aller Zeiten wurde er mit dem Merlin Award, dem Oscar der Magierwelt, geehrt. Damit reiht er sich ein in die Riege von Künstlern wie David Copperfield, Siegfried & Roy oder Chris Angel. In seiner beeindruckenden Show verblüfft Valance mit spektakulären Illusionen, faszinierenden Zauberstücken und magischen Stunts. Ein atemberaubender Abend voller Magie ist garantiert.

„Öffentliches Eigentum“ ist der Titel des Theaterstücks, das Anfang März 2018 im Theatersaal zu erleben ist. Geoffrey Hammond, Englands beliebtester Nachrichtensprecher, steckt mitten in einer Midlife Crisis. Seine Ehe steht vor dem Aus, ein Neuanfang mit seinem Lebensgefährten Larry fernab von der Öffentlichkeit gestaltet sich schwierig. Als Hammond dann auch noch seinen Pressesprecher feuert, nimmt das Drama seinen Lauf.

Für strahlende Kinderaugen sorgen ebenfalls im März das zauberhafte Kindertheaterstück „Die Blattwinzlinge“ und das Familienmusical „Aschenputtel“. Phantasievolle Bühnenbilder, farbenfrohe Kostüme und talentierte Darsteller nehmen die Mädchen und Jungen mit ins Reich der Fantasie.

Humorvoll verabschiedet sich die Saison 2017/ 2018 im April 2018 mit der Komödie „Monsieur Claude und seine Töchter“. Monsieur Claude ist Notar, stockkonservativ und erzkatholisch. Und er hat vier erwachsene Töchter. Drei von ihnen ehelichen zwar Franzosen, aber keiner von den Schwiegersöhnen ist katholisch. Monsieur Claudes letzte Hoffnung ruht auf Laura, seiner jüngsten Tochter. Bis diese ihren Verlobten vorstellt. Das Stück liefert in Zeiten zunehmender Fremdenfeindlichkeit sympathische und humorvolle Denkanstöße für ein friedliches und tolerantes Miteinander.

Start des Verkaufs von Abonnements und Einzelkarten

Neben dem Erwerb von Einzelkarten können sich Interessierte für eines von zwei Abonnements entscheiden. Speziell für die jüngeren Gäste gibt es je nach Alter die Wahl zwischen zwei unterschiedlichen Kindertheater-Abonnements.

Das Theater-Abo ist ab Donnerstag, den 1. Juni 2017, erhältlich und kann im Kulturbüro des Ks erworben werden. Das Angebot umfasst sechs hochkarätige Vorstellungen des neuen Spielplans. Wer sich für das Theater-Abo entscheidet, spart bis zu 44 Prozent im Vergleich zum Kauf von Einzeltickets für die Veranstaltungen.

Wer sich sein individuelles Programm aus dem neuen Spielplan 2017/ 2018 selbst zusammenstellen möchte, hat mit dem Wahl-Abo die Auswahl aus 29 verschiedenen Veranstaltungen. Darin enthalten sind auch die sechs Stücke aus dem Theater-Abo. Die Ermäßigung auf den Einzelkartenpreis erhöht sich mit der Anzahl der gebuchten Stücke. Auf diese Weise können bis zu 20 Prozent pro Veranstaltung gespart werden. Das Wahl-Abo kann ab dem 20. Juni 2017 im Kulturbüro und an der Information des Ks gebucht werden.

Die Kindertheater-Abos I und II richten sich an das jüngere Publikum im K und umfassen jeweils vier Kindervorstellungen. Das Kindertheater-Abo I eignet sich für Mädchen und Jungen zwischen vier und sechs Jahren. Auf junge Gäste zwischen sechs und zehn Jahren ist das Kindertheater-Abo II ausgelegt.

Als besonderen Service bietet das Team des Ks für eine bessere Sicht auf die Bühne spezielle Sitzkissen für das junge Publikum an. Dieses Angebot steht den Mädchen und Jungen kostenfrei zur Verfügung.

Einzelkarten für Veranstaltungen aus dem Spielplan 2017/ 2018 sind ab dem 20. Juni 2017 an der Information im K und an allen ReserviX-Vorverkaufsstellen erhältlich. Interessierte können die Karten auch online über die Homepage des Ks unter www.das-k.info erwerben. Dort gibt es auch weitere Informationen zu den einzelnen Vorstellungen. Darüber hinaus steht dort das komplette Programm der neuen Spielzeit zum Download bereit.

Rückblick auf die Saison 2016/ 2017

Mehr als 14.000 Besucherinnen und Besucher wurden zu den 46 Veranstaltungen in der vergangenen Saison 2016/ 2017 im K begrüßt. Das entspricht nicht nur einer Steigerung von mehr als 2.000 zusätzlichen Gästen im Vergleich zum Vorjahr, sondern ist der höchste Stand seit der Eröffnung des Ks im Herbst 2013.

Auch bei den Theater-Abos ist eine Steigerung zu verzeichnen. 303 Abonnements wurden in der Saison 2016/ 2017 verkauft. Im Jahr zuvor waren es noch 289 Abonnenten. Ebenso erfolgreich wurde das Wahl-Abonnement angenommen. 63 neue Wahl-Abonnenten hat Das K in der vergangenen Saison hinzugewonnen. Insgesamt wurden 308 Wahl-Abos erworben.

Positiv entwickelt haben sich auch die Kindertheater-Abos I und II. Waren es in der Saison 2015/ 2016 noch 101 Abonnenten beim Kindertheater-Abo I, so erhöhte sich die Zahl in der vergangenen Saison auf 115 Abonnenten. 38 neue Abonnenten wurden für das Kindertheater-Abo II gewonnen. Dieses wurde in der Saison 2016/ 2017 insgesamt 95 Mal erworben.

Die Auslastung der Vorstellungen aus der Spielzeit 2016/ 2017 liegt bei 85 Prozent und hat sich damit um vier Prozent im Vergleich zum Vorjahr gesteigert.

Von den 46 Veranstaltungen des Spielplans 2016/ 2017 waren insgesamt 15 komplett ausverkauft. Darunter „Vincent Klink & Patrick Bebelaar“, die Gruppe „FÜENF“, Philipp Poisel, das Theaterstück „Honig im Kopf“ und vier Kindertheaterstücke. Weitere 18 Veranstaltungen waren zu mindestens 80 Prozent oder mehr ausverkauft. Davon handelte es sich bei sechs Vorstellungen um Kindertheaterstücke.

Suchen & Finden

Schnelleinstieg nach Interessen