Einwohnerversammlung in Kornwestheim zum Thema Stadtentwicklung lebenswert gestalten

Am Montag, den 20. Mai 2019, lädt die Stadtverwaltung Kornwestheim zur Einwohnerversammlung ins Kultur- und Kongresszentrum Das K ein. Ab 18 Uhr können sich die Gäste über die Daten und Fakten zu den Themenschwerpunkten der Stadtentwicklung in Kornwestheim informieren, die von der Bürgerinitiative gewünscht waren.

Der Veranstaltung vorausgegangen ist ein Antrag der Einwohner zum Thema "Wo liegen die Grenzen der Innenstadtverdichtung in Kornwestheim, insbesondere bei der Bebauung von Grünflächen und klimatisch sensiblen Bereichen". Der Gemeinderat der Stadt Kornwestheim hat auf Empfehlung der Oberbürgermeisterin Ursula Keck diesem Antrag zugestimmt.

Der Ablauf der Veranstaltung wurde sehr vertrauensvoll und einvernehmlich mit der Bürgerinitiative besprochen. Neben dem selbstverständlich bestehenden Frage- und Rederecht wurde den Antragstellern zugesichert, einen Vortrag zu halten, Informationstafeln aufzustellen und ihre Argumente auszuführen. Oberbürgermeisterin Ursula Keck eröffnet um 19 Uhr die Einwohnerversammlung. Damit steht für einen fundierten Faktencheck und Meinungsaustausch ausreichend Gelegenheit zur Verfügung. Auf Wunsch der Initiative wurde die Veranstaltung auf 21.30 Uhr verlängert.

Die Oberbürgermeisterin:“ Ich freue mich, dass wir die Veranstaltung vertrauensvoll vorbereiten konnten und den Kornwestheimerinnen und Kornwestheimern Gelegenheit gegeben wird, sich über die bauliche Entwicklung in der Stadt zu informieren.“ 

Erster Bürgermeister Dietmar Allgaier und Baubürgermeister Daniel Güthler stehen mit ihrem Team zu Fragen des Verkehrs, der Umweltplanung und der Wohnbauentwicklung zur Verfügung. Güthler:“ Ich bin froh, dass wir mit dem Flächennutzungsplan ein transparentes Instrument der Stadtentwicklung haben. Gemeinsam mit dem Gemeinderat haben wir auf eine maßvolle Baulandentwicklung Wert gelegt. Wir werden auch künftig auf die Aspekte des Klimaschutzes achten.“

Die Stadtverwaltung Kornwestheim freut sich, dass sie die Regionaldirektorin, Dr. Nicola Schelling für einen Vortrag gewinnen konnten. Sie zeigt Perspektiven und Grenzen der Wohnraumbeschaffung und der Baulanderschließung in der Region Stuttgart auf.

Die Bevölkerung hat nach den Referaten und der Klärung von Verständnisfragen Gelegenheit, ihre Sicht der Dinge darzustellen.

Auch der Banner auf den Stadtplakaten mit dem reduzierten Antragstitel geht auf den Wunsch der Antragsteller zurück. Die Stadtverwaltung stellte zugunsten eines harmonischen Miteinanders ihre eigene Sorge zur fehlenden Lesbarkeit der Plakate im Straßenraum zurück.

Kooperation und Kommunikation stehen für die Stadtverwaltung an diesem Abend im Vordergrund. Alle Kornwestheimerinnen und Kornwestheimer sind herzlich zur Einwohnerversammlung eingeladen.

Suchen & Finden

Schnelleinstieg nach Interessen