Dreams & Reality 2018: Elf Projektideen wurden eingereicht

Vor kurzem haben alle Jugendlichen, die sich mit einem Projekt bei dem Ideenwettbewerb "Dreams & Reality 2018" beworben haben, ihre Ideen im Jugendzentrum (JuZ) vorgestellt. Die 22 Heranwachsenden haben insgesamt elf Vorschläge präsentiert. Die Bandbreite der Ideen war beträchtlich: Vom HipHop-Workshop über die Anschaffung einer Virtual-Reality-Brille bis hin zu Sportgeräten und einem sozialen Projekt für Kinder reichten die Vorschläge.

"Beeindruckt hat uns, wie die Jugendlichen ihre Wünsche präsentierten und in fairer Atmosphäre miteinander darüber diskutierten, welche Aspekte bei einzelnen Projekten noch beachtet werden müssen", sagt Uschi Saur, Leiterin der Abteilung Jugend.

Die eingereichten Projektideen übersteigen das zur Verfügung stehende Budget von insgesamt 2.000 Euro. Deshalb wiegt das Team der Abteilung Jugend nun gemeinsam mit den beteiligten Mädchen und Jungen ab, welche der eingereichten Vorschläge in welcher Höhe budgetiert und dann realisiert werden sollen. Nach welchen Kriterien darüber entschieden wird, das haben sich die Teilnehmer bereits überlegt. "Wichtig ist den Jugendlichen beispielsweise, dass die Projekte nachhaltig sind oder ob es alternative Finanzierungsmöglichkeiten gibt", erläutert Saur. "Und auch wenn wir nicht alle eingereichten Ideen umsetzen können, ist es uns wichtig, dass wir die Jugendlichen bei der Umsetzung ihrer Wünsche mit Tipps und Ideen unterstützen."

Suchen & Finden

Schnelleinstieg nach Interessen