Ampel an der Ecke Stammheimer Straße/ Lindenstraße wird umgebaut

Am Montag, den 24. April 2017, starten die Umbauarbeiten an der Ampelanlage Ecke Stammheimer Straße/ Lindenstraße. Die Maßnahme dauert rund eine Woche. In diesem Zeitraum wird die Ampelanlage einige Male zwischendurch ausgeschaltet.

Mit dem Umbau wird die Ampelschaltung an die heutigen Verkehrsanforderungen angepasst. Zum einen erhält die Buslinie 412 eine Bevorrechtigung. Zum anderen werden drei Programme eingerichtet, die sich den jeweiligen Verkehrsbelastungen über den Tag hinweg anpassen. Künftig warten die Fahrzeuge im morgendlichen Berufsverkehr maximal 70 Sekunden und abends 65 Sekunden bis zum nächsten Grün. Damit soll gewährleistet werden, dass es nur zu kurzen Wartezeiten an den Ampeln kommt. Darüber hinaus erkennt die Ampelanlage künftig, ob ein Fahrzeug am Haltebalken steht. Ist das nicht der Fall, bleibt die Ampel rot und verkürzt damit die Wartezeit für andere Verkehrsteilnehmer.
Für Fußgänger, die die Stammheimer Straße überqueren möchten, wird ein gesichertes Grün eingerichtet. Die Grünphase kann durch einen Tastendruck an der Ampel verlängert werden. Straßenverkehrsteilnehmer, die aus der Stammheimer Straße kommend in die Lindenstraße abbiegen, müssen auf die querenden Fußgänger in der Lindenstraße achten.

Der Umbau dieser und der Ampelanlage an der Kreuzung Stuttgarter Straße/ Zeppelinstraße/ Johannesstraße kostet 83.000 Euro. Davon werden rund 22.000 Euro vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gefördert. Durch den Umbau wird der Stromverbrauch um 77 Prozent gesenkt. Nach dieser Umrüstung sind alle Ampelanlagen im Stadtgebiet Kornwestheim mit der stromsparenden LED-Technik ausgestattet.

Suchen & Finden

Schnelleinstieg nach Interessen