Energiemanagement in Kornwestheim

Das Energiemanagement hat die Aufgabe, die Strom-, Heizenergie- und Wasserkosten für die ca. 80 städtisch genutzten Liegenschaften zu minimieren. Das sind insbesondere die Schulen, Sporthallen, Kindertagesstätten, Verwaltungsgebäude sowie die Galerie und die Feuerwache.

Im Jahr 2013 wurden für diese Liegenschaften Energie- und Wasserkosten in Höhe von ca. 1,3 Mio. € aufgewendet. Davon entfielen ca. € 500.000 auf Strom, ca. € 700.000 auf Heizenergie und ca. € 100.000 auf Wasser und Kanaleinleitung. Ohne konsequentes Energiemanagement würden die Jahreskosten aktuell bei ca. 1,5 Mio. € liegen. Seit dem Jahr 2005 konnte der Stromverbrauch trotz der vor allem im Bereich der IT rasant zunehmenden technischen Ausstattung im Schnitt um ca. 8 % gesenkt werden. Der Heizenergieverbrauch sank in dieser Zeit um ca. 28 %, die Kohlendioxid-Emissionen um über 60 %. Hierbei spielt die Umstellung auf Ökostrom eine wichtige Rolle. Um die Ziele des Energie- und Klimaschutzkonzeptes der Stadt zu erreichen, sind künftig noch verstärkte Anstrengungen nötig.

Durch ein eigenes Budget können besonders effektive Optimierungen schnell umgesetzt werden. Die Investitionen machen sich teilweise schon nach wenigen Monaten bezahlt. Besonders erwähnenswert ist der Austausch von Heizungsumwälzpumpen. Über 100 veraltete Pumpen wurden in den letzten Jahren ausgetauscht. Durchschnittlich hat sich das nach knapp 2 Jahren bezahlt gemacht.

Bevor Geld in die Sanierung oder Optimierung der Infrastruktur investiert wird, wird im Vorfeld die Wirtschaftlichkeit unter die Lupe genommen. In der Abfolge der Sanierungen werden die besonders wirtschaftlichen Investitionen bevorzugt abgearbeitet. Für den reibungslosen Ablauf sorgt ein Team aus Bauingenieuren, Bautechnikern und dem Energiemanager.

Suchen & Finden

Schnelleinstieg nach Interessen