Einzelhandelskonzept

Der Gemeinderat hat in seiner öffentlichen Sitzung am 25.02.2016 ein gesamtstädtisches Einzelhandelskonzept - im Sinne eines städtebaulichen Entwicklungskonzepts gemäß § 1 (6) Nr. 11 BauGB - verabschiedet.

Mit der räumlichen Abgrenzung der jeweiligen Versorgungsbereiche sowie einer ortsspezifischen Sortimentsliste sind die wesentlichen Rahmenbedingungen des Einzelhandelskonzepts der Stadt Kornwestheim formuliert. Damit kann ein auch aus rechtlicher Sicht wichtiger Beitrag zu einer funktionierenden Einzelhandelsstruktur geleistet und die Grundlage für ein möglichst breites und differenziertes Angebot geschaffen werden.

Weiterer Kernpunkt des Konzepts sind die formulierten Grundsätze zur räumlichen Einzelhandelsentwicklung in Kornwestheim. Übergeordnetes Ziel des Konzepts ist die Erhaltung der wohnortnahen Lebensmittelversorgung und eines funktionsfähigen, gegliederten Zentrengefüges der Gesamtstadt als tragfähiges Gerüst der zukünftigen Entwicklung. Dabei soll v.a. der zentrale Innenstadtbereich vor schädlichen Entwicklungen geschützt werden, gleichzeitig aber eine angemessene Entwicklung des Einzelhandels an geeigneten, städtebaulich integrierten Standorten weiter ermöglicht werden.

Das Konzept wurde Vertretern des örtlichen Einzelhandels, dem Bund der Selbstständigen (BdS) sowie dem Stadtmarketingverein im Rahmen einer Informationsveranstaltung Ende September 2015 vorgestellt und näher erläutert. Hier bestand grundsätzliche Zustimmung zu den inhaltlichen Aussagen der Konzeption.

Die Konzeption selbst entfaltet zunächst keine Rechtswirkung. Die rechtliche Verbindlichkeit wird erst durch Bebauungspläne, die die Konzeptinhalte in Planungsrecht umsetzen, erzielt.

Die Sitzungsvorlage samt Konzeption finden Sie hier.

Suchen & Finden

Schnelleinstieg nach Interessen