Vorbereitende Bauleitplanung

Der Flächennutzungsplan (FNP) bildet als so genannter „vorbereitender Bauleitplan“ das gesamte Gemeindegebiet ab. Er wird deswegen als „vorbereitend“ bezeichnet, weil aus ihm für die Öffentlichkeit kein rechtlicher Anspruch auf eine Umsetzung der Planung abgeleitet werden kann. Für die Behörden jedoch sind seine Darstellungen verbindlich und müssen bei weiterführenden Planungen stets befolgt werden. Sie bilden die Grundlage für verbindliche Bebauungspläne, die aus den Vorgaben des FNP zu entwickeln sind. Der Flächennutzungsplan hat in der Regel eine Gültigkeit von 10 – 15 Jahren.

Im FNP werden bestehende sowie geplante Arten der Bodennutzung flächendeckend dargestellt. In der Hauptsache sind das:
• Wohnbauflächen (W)
• Gemischte Bauflächen (M)
• Gewerbliche Bauflächen (G)
• Sonderbauflächen (S)
• Verkehrsflächen
• Grünflächen
• Flächen für den Gemeinbedarf
• Landwirtschaftliche Flächen
• Flächen für Maßnahmen zum Schutz, zur Pflege und zur Entwicklung der Landschaft

Der aktuell gültige „Flächennutzungsplan 2030“ der Stadt Kornwestheim wurde mit Erlass des Regierungspräsidiums Stuttgart am 26.06.2018 genehmigt.

Zeichnerische und inhaltliche Darstellungen

Die Darstellung dieser Nutzungen erfolgt auf einer übergeordneten Gesamtebene und ist nicht grundstücksgenau. So bleiben im Ermessensfall Spielräume [...]

verkleinern weiterlesen

Rechtliche Grundlagen

Rechtliche Grundlage für die Aufstellung eines Flächennutzungsplanes ist das Baugesetzbuch. Dieses schreibt ein Planaufstellungsverfahren vor, das die [...]

verkleinern weiterlesen

Landschaftsplan 2030

Als eigenständiges, jedoch dem Flächennutzungsplan zugehöriges Planwerk stellt der Landschaftsplan (LP) wichtige Inhalte zu den Themen Landschaft, [...]

verkleinern weiterlesen

Suchen & Finden

Schnelleinstieg nach Interessen