Barrierefreiheit im öffentlichen Raum

Das Thema barrierefreie Mobilität besitzt nicht zuletzt vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung eine zunehmend wachsende Bedeutung. Menschen mit Geh-, Seh- und Höreinschränkungen, Rollstuhlfahrer und Blinde stehen nur beispielhaft für einen Personenkreis, dem ein selbständiges Bewältigen von Wegen und ein angstfreier Aufenthalt im öffentlichen Raum oft nur eingeschränkt möglich ist. Barrierefreie Planung ist nachhaltig und bedeutet ein System zu schaffen, in dem sich möglichst alle gefahrlos und selbständig bewegen können. Die Grundlagen einer barrierefreien Gestaltung sind in enstprechenden Gesetzen, Normen, Din – Vorschriften, Richtlinien und Planungsempfehlungen formuliert.

 

Die Stadt Kornwestheim bemüht sich seit vielen Jahren um die Ertüchtigung des öffentlichen Raums mit dem Ziel einer künftig verbesserten Barrierefreiheit. Entsprechende Elemente finden sich mittlerweile verteilt im ganzen Stadtgebiet. 

So konnten im Rahmen des Programms zum Neu- und Ausbau von Bushaltestellen mittlerweile nahezu flächendeckend nicht nur überdachte Wartemöglichkeiten eingerichtet, sondern die Haltebereiche auch mit kontrastierenden taktilen Elementen (Riffelstein) nachgerüstet werden. 

Auch die großflächigen Umbaumaßnahmen im zentralen Innenstadtbereich wurden mit besonderem Fokus auf die Barrierefreiheit geplant. Sogenannte Nullabsenkungen für Rollstuhlfahrer, taktile Elemente und Leitstreifen in Kreuzungsbereichen sowie gesicherte Übergänge bieten hier eine gegenüber früher deutlich verbesserte Sicherheit.

Wie im Falle des Kreuzungsbereichs Ludwig-Herr-Straße / Zeppelinstraße werden entsprechende Maßnahmen wo immer möglich und sinnvoll auch im Rahmen von kleineren Umbau- und Sanierungsmaßnahmen entlang der Hauptachsen berücksichtigt und umgesetzt.

Zusätzlich zu den baulichen Maßnahmen wurden an wichtigen Knotenpunkten bestehende Signalanlagen mit akustischen Signalgebern nachgerüstet und so die Querungsmöglichkeit an den verkehrlich stärker belasteten Bereichen insbesondere für Sehbehinderte oder blinde Menschen deutlich verbessert.

Suchen & Finden

Schnelleinstieg nach Interessen