Wohngeld

Mit einem neuen Angebot richtet sich die Stadtverwaltung an Bürger, denen der Verlust der eigenen Wohnung droht. Eine spezielle Fachstelle bietet den Betroffenen frühzeitig Hilfe an. 

Die neue Fachstelle Wohnungssicherung in Kornwestheim will Mieter in gefährdeten Mietverhältnissen möglichst frühzeitig beraten und so den Wohnungsverlust vermeiden helfen.

Das Hilfeangebot richtet sich an Menschen, die
•    mit Mietzahlungen im Rückstand sind und keine Lösung hierfür sehen, 
•    eine Kündigung erhalten haben, 
•    eine Räumungsklage oder bereits einen Räumungstermin erhalten haben,
•    Probleme mit ihrem Vermieter haben,
•    aus sonstigen Gründen Sorge haben, ihren Wohnraum nicht halten zu können.

Die Fachstelle gewährt Unterstützung
•    im Umgang mit Behörden,
•    bei der Antragstellung für Arbeitslosengeld I + II, Wohngeld, Sozialhilfe und Wohnberechtigungsschein,
•    auf dem Weg zu einer guten Lösung mit dem Vermieter,
•    bei der Wohnungssuche,
•    bei der Vermittlung von anderen Hilfen.

Es ist nie zu spät, das Beratungsangebot wahrzunehmen. Die Erfahrung zeigt aber: Je früher bei drohendem Wohnungsverlust professionelle Hilfe aufgesucht wird, desto größer sind die Erfolgschancen.

Die Fachstelle hilft bei der Wohnungssuche, wenn dies notwendig sein sollte. Sie hält jedoch keinen eigenen Wohnraum vor. Gerne hilft die Fachstelle auch dabei, geeigneten rechtlichen Beistand zu finden. Die Fachstelle selbst bietet jedoch keine Rechtsberatung an.

Die Beratung steht  allen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Kornwestheim zur Verfügung und ist kostenlos. Ansprechpartnerin ist die Sozialpädagogin Elena Palagutin.

Die Sprechstunden finden montags von 10 bis 12 Uhr im Rathaus in Kornwestheim, Raum 105, statt. Elena Palagutin ist per E-Mail an elena.palagutin@wohnungslosenhilfe-lb.de sowie Mobil unter 0176 47 340 480 zu erreichen.

Die Fachstelle Wohnungssicherung ist eine Einrichtung der Wohnungslosenhilfe im Landkreis Ludwigsburg und wird aus Mitteln des Europäischen Hilfsfonds für die am stärksten benachteiligten Personen (EHAP) und des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales gefördert.

Der Flyer der Fachstelle Wohnungssicherung steht Ihnen hier zum Download bereit.

Suchen & Finden

Schnelleinstieg nach Interessen