Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit bedeutet für

Schüler/-innen:
eine Ansprechperson der Jugendhilfe an der Schule zu haben.

Lehrer/-innen:

eine/n Kooperationspartner/-in bei sozialpädagogischen Fragen zu haben.

Eltern:
eine Hilfestellung bei erzieherischen Fragen und Problemen zu bekommen.


Deshalb ist Schulsozialarbeit eine Einrichtung direkt an der Schule, die schnell und unbürokratisch erreichbar ist. Sie richtet sich an alle Schüler/-innen, Lehrkräfte und Eltern der jeweiligen Schulen in Kornwestheim. Schulsozialarbeit ist ein freiwilliges und kostenloses Angebot der Jugendhilfe und unterliegt der Schweigepflicht.

Aufgaben von Schulsozialarbeit sind:

  • Beratung und Einzelfallhilfe
  • sozialpädagogische Gruppenarbeit,
  • offene Kinder- und Jugendarbeit,
  • Kooperation mit der Schule und dem Gemeinwesen.

Kontakt zu den Schulsozialarbeiter/-innen der Kornwestheimer Schulen


Jugendsozialarbeit an Grundschulen

Den beiden Grundschulen Philipp-Matthäus-Hahn-Schule und Eugen-Bolz-Schule sind die Schulsozialarbeiterinnen der Philipp-Matthäus-Hahn-Gemeinschaftsschule und der Eugen-Bolz-Förderschule als feste Ansprechpartnerinnen mit vier Stunden pro Woche zugeordnet. Im Rahmen der „Jugendsozialarbeit an Schulen“ bieten sie Beratung an und führen Projekte mit Klassen durch. Themen sind unter anderem Soziales Miteinander, Mobbing, Gewalt, Kommunikation. Das Angebot wendet sich an Schüler/-innen, Lehrkräfte und Eltern.

Ansprechpartner der Abteilung Jugend für die Grundschulen

Eugen-Bolz-Grundschule 
Ansprechpartnerin: Yamina Haas, Schulsozialarbeiterin an der Eugen-Bolz-Förderschule (SBBZ).

Philipp-Matthäus-Hahn-Grundschule
Ansprechpartnerin: N. N., Schulsozialarbeiter/-in an der Philipp-Matthäus-Hahn-Gemeinschaftsschule.

Suchen & Finden

Schnelleinstieg nach Interessen